Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

Menü

Ardeo-Quartett

Carole Petitdemange, Mi-Sa Yang Violine
Noriko Inou hoch
Joelle Martinez Cello

Das Ardeo-Quartett wurde 2001 am Nationalen Konservatorium für Musik und Tanz in Paris gegründet und ist heute eine der bekanntesten französischen Gruppen.

Seine Karriere hat mehrere Preise bei den internationalen Wettbewerben in Bordeaux, Moskau, dem Premio Paolo Borciani in Bologna sowie beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Melbourne gewonnen.

Das Ardeo-Quartett spielt auf großen Bühnen und Festivals in Frankreich und im Ausland. Das Ardeo-Quartett wurde von der European Concert Hall Organization (ECHO) als „Rising Stars“ bezeichnet und leitet 2014/15 eine Konzerttournee in den renommiertesten europäischen Veranstaltungsorten.

Das Ardeo Quartet präsentierte 2007 seine erste Platte mit der Weltpremiere der ersten beiden Quartette von Koechlin. In Zusammenarbeit mit dem Pianisten David Kadouch wurde eine CD für Schostakowitsch (Transart Live, 2010) und Schumann (Decca, 2011) veröffentlicht. Mit Hilfe des Palazzetto Bru Zane in Venedig nahmen die Musiker eine Weltpremiere von drei Quartetten von Anton Reicha auf (Empreinte Digitale, 2014).