Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

Menü

BÜCHER & MUSIKAUSZEICHNUNGEN AUS DER STADT DEAUVILLE - UNSERE 15 JAHRE!
Bücher, die um den Preis der Stadt Deauville konkurrieren.

© Laurent Lachèvre
© Laurent Lachèvre

Musik inspiriert sie in ihren Schriften und in ihrem Leben. Klassik, Jazz, Rock, Weltmusik, was auch immer, sie alle haben einen unstillbaren Appetit auf Noten gemeinsam. Ihre Arbeit wurde für die Ausgabe 2018 des Books & Music Award ausgewählt. Seit fünfzehn Jahren beschäftigt sich das Books & Music Festival von Deauville dank seines Preises mit der französischen Literaturproduktion und ehrt zeitgenössische Autoren, für die Musik eine der Herausforderungen des Schaffens darstellt. Nach der Verleihung von Frédérique Deghelt im Jahr 2017 wird der Gewinner der Ausgabe 2018 am 14. April während des Festivals bekannt gegeben. Der Preis ist mit 4 € dotiert.

Um den fünfzehnten Jahrestag des Books & Music Festivals zu feiern, sind zwei Veranstaltungen rund um den Preis geplant. Entdecke sie indem Sie hier klicken.

Die Auswahl für 2018:
Cecile Balavoine, Maestro, Mercure de France
Stephanie Kalfon, Regenschirme von Erik Satie, Joëlle Losfeld Editionen
Akira Mizubayashi, Eine tausendjährige LiebeGallimard
Pascal Quignard, In diesem Garten haben wir geliebt, Grasset
Eric Reinhardt, Das Zimmer des PaaresGallimard
Alexander Tharaud, Zeige mir deine Hände, Grasset

Zusammenfassungen der Bücher hier.

Jurymitglieder

 

Die Gewinnerautoren seit der Gründung von Books & Music: 

2017: Frédérique Deghelt, Libertango,  Actes Sud Editionen

2016: Virginie Despentes, Vernon Subutex Vol. 2., Editions Grasset

2015: Michel Bernard, Ravels Wälder, Ausgaben La Table ronde und Gil von Célia Houdart POL
2014: Gilles Leroy, Nina Simone, Mercure de France Editionen
2013: Bruno Le Maire, Absolute Musik : eine Probe mit Carlos Kleiber, Gallimard-Ausgaben
2012: Stéphane Héaume, Sheridan Square, Ausgaben Schwellen- und Sonderpreis der Jury für Philippe und Scarlett Reliquet, Hören Sie Händel, Gallimard-Ausgaben

2011: Nicolas d'Estienne d'Orves, Jacques Offenbach, ditions Actes Sud

2010: Colette Fellous, Für Dalida, Flammarion Editions
2009: Stanislas Merhar, Kleine Gifte, Editions Fayard
2008: Valentine Goby, Die entkamene, Gallimard Editions
2007: Alain Gerber, Paul Desmond und die weibliche Seite der Welt, Editions Fayard
2006 : Jean Echenoz, Ravel, Editions de Minuit
2005: Max Genève, Der Geiger, Zulma-Ausgaben
2004: Maxence Firmine, Amazone, Ausgaben Albin Michel