Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

Menu

Liya Petrova

Musiker

Liya Petrova wurde 1990 in Sofia, Bulgarien, in eine Musikerfamilie geboren. Bereits mit sechs Jahren spielte sie als Solistin bei verschiedenen Orchestern, erhielt im Alter von acht Jahren die Mozart-Medaille und wurde zur "jüngsten Künstlerin der UNESCO" gewählt. Sie ist auch die Gewinnerin zahlreicher internationaler Wettbewerbe, insbesondere Tibor Varga in Sion oder Louis Spohr in Weimar.

Nach ihren ersten musikalischen Schritten setzte Liya Petrova ihre musikalische Ausbildung bei Petru Munteanu an der Hochschule in Rostock (Deutschland), dann bei Augustin Dumay in der Musikkapelle der Königin Elisabeth in Brüssel sowie bei Anthe Weithaas an der Hochschule "Hans Eisler" fort "aus Berlin.

Kürzlich trat sie in die Klasse von Renaud Capuçon in Lausanne ein.

Liya Petrova trat als Solistin und auf Tournee mit den Brüsseler Philharmonikern und Jian Wang im Brahms-Doppelkonzert, den Luxemburger Philharmonikern und dem Lausanne Chamber Orchestra unter der Leitung von Jesús-López-Cobos, der Philharmonie, auf von Osaka unter der Leitung von Augustin Dumay, den Monte-Carlo-Philharmonikern, dem Montpellier-Nationalorchester, der Weimarer Staatskapelle und der Norrdeutschen Philharmonie.

Im März 2011 wurde Liya Petrova zur Teilnahme an der Kammermusikkonzertreihe "Martha Argerich and Friends" in Athen eingeladen, wo sie Martha Argerich, Renaud Capuçon, Yuri Bashmet und Mischa Maisky als Partner haben konnte. Unter seinen Kammermusikkollaborateuren können wir Ivry Gitlis, Augustin Dumay, James Ehnes, Nicholas Angelich, Frank Braley, Gerard Caussé, Antoine Tamestit und Gary Hoffman zitieren.

2013 erschien seine erste CD unter dem Label Outhere Music Zig Zag Territoires, darunter das erste Konzert für Violine und die Einführung und Rondo Capriccioso de Saint-Saëns mit dem Orchestre Royal de Liège unter der Leitung von Christian Arming.

Liya Petrova hat an einigen der renommiertesten Festivals in Europa teilgenommen. In der vergangenen Saison trat Liya Petrova beim Martha Argerich Festival in Lugano, beim Gezeïtenkonzert in Deutschland und beim Luna-Classics Festival in Nyon in Kammermusik mit Gauthier Capuçon und Yuja Wang auf.

In der nächsten Saison wird Liya Petrova Ludwig van Beethovens Konzert mit dem Sinfonia Varsovia Orchester unter der Leitung von Krzysztof Penderecki, das Jean Sibelius Konzert mit den Plovdiv Philharmonic Orchestra spielen und mit dem Orchestra of India und Indien an einer Indienreise teilnehmen in Kammermusik mit Augustin Dumay und Maria Joao Pires.

Liya Petrova spielt eine Geige von Matteo Goffriller aus dem Jahr 1690, die ihr von der Queen Elizabeth Music Chapel großzügig zur Verfügung gestellt wurde.