Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

Martin Parr

Fotograf

Martin Parr
Martin Parr

Gast beim 2020 Contact Boards Festival

Martin Parr ist einer der bekanntesten Dokumentarfotografen seiner Generation. Mit mehr als 100 Büchern und rund XNUMX weiteren von ihm veröffentlichten Büchern ist sein fotografisches Erbe bereits etabliert.
Parr fungiert auch als Kurator und Herausgeber. Er kuratierte zwei Fotofestivals, Arles im Jahr 2004 und die Brighton Photo Biennial im Jahr 2010. In jüngerer Zeit kuratierte er die Ausstellung Seltsam und vertraut im Barbican Centre in London.
Martin Parr ist seit 1994 Mitglied der Magnum-Agentur und war von 2013 bis 2017 deren Präsident. 2013 wurde Parr zum Associate Professor für Fotografie an der Universität von Ulster (Nordirland) ernannt.
Die Werke von Martin Parr gehören zu den Sammlungen der größten Museen wie der Tate, des Centre Pompidou und des Museum of Modern Art in New York. Im Jahr 2017 gründete Martin Parr die Martin Parr Foundation.
Im Jahr 2019 war in der National Portrait Gallery in London eine große Ausstellung seiner Arbeiten mit dem Titel „Only Human“ zu sehen.

UNSERE ENGLISCHEN NACHBARN

Im Jahr 2020, einem vom Brexit geprägten Jahr, wollte Planches Contact England mit ikonischen Fotografien von Martin Parr nicken und ihm zum ersten Mal eine Ausstellung in Deauville widmen. Die Wahl fiel auf die Serie "The Last Resort", eine Arbeit, die von 1982 bis 1985 an den Feiertagen von Familien mit bescheidenem Einkommen in New Brighton, einem rückläufigen Badeort, durchgeführt wurde. Mit Ironie, Sarkasmus, manchmal Zärtlichkeit erzählt er mit dieser Serie die Transformation des Lebensstils und die Entwicklung der Konsumgesellschaft. Diese Serie, die 1986 im Rencontres d'Arles veröffentlicht und präsentiert wurde, ist jetzt "Kult". 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ausstellung vom 17. Oktober bis 3. Januar 2020 - Am Strand - Vor dem Place Claude Lelouch