Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

Menu

Martin Parr

Fotograf

Gast beim 2020 Contact Boards Festival

Martin Parr ist einer der bekanntesten Dokumentarfotografen seiner Generation. Mit mehr als 100 Büchern und rund XNUMX weiteren von ihm veröffentlichten Büchern ist sein fotografisches Erbe bereits etabliert.
Parr fungiert auch als Kurator und Herausgeber. Er kuratierte zwei Fotofestivals, Arles im Jahr 2004 und die Brighton Photo Biennial im Jahr 2010. In jüngerer Zeit kuratierte er die Ausstellung Seltsam und vertraut im Barbican Centre in London.
Martin Parr ist seit 1994 Mitglied von Magnum und war von 2013 bis 2017 dessen Präsident. 2013 wurde Parr zum Associate Professor für Fotografie an der Universität von Ulster (Nordirland) ernannt.
Die Werke von Martin Parr gehören zu den Sammlungen bedeutender Museen wie der Tate, dem Centre Pompidou und dem Museum of Modern Art in New York. Im Jahr 2017 gründete Martin Parr die Martin Parr Foundation.
Im Jahr 2019 war in der National Portrait Gallery in London eine große Ausstellung seiner Arbeiten mit dem Titel „Only Human“ zu sehen.

NOS VOISINS LES ANGLAIS

En 2020, année marquée par le Brexit, Planches Contact a voulu faire un clin d'oeil à l' Angleterre avec des photographies iconiques de Martin Parr et en lui consacrant pour la première fois une exposition à deauville. Le choix s'est porté sur la série "The last resort", un travail réalisé de 1982 à 1985, sur les vacacances de familles aux revenus modestes à New Brighton, station balnéaire en déclin. Avec ironie, sarcasme, parfois tendresse, il raconte avec cette série, la transformation des modes de vie et le développement de la société de consommation. Cette série, publiée et présentée aux Rencontres d'Arles en 1986 est désormais "culte".

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Exposition du 17 octobre au 3 janvier 2020 - Sur la plage - En face de la Place Claude Lelouch