Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

Menu

Shuichi Okada

Musiker

Shuichi Okada wurde 1995 in Bordeaux geboren und begann im Alter von fünf Jahren mit dem Geigenstudium. Shuichi wurde im Alter von fünfzehn Jahren in der Klasse von Roland Daugareil, Suzanne Gessner und Christophe Poiget einstimmig in das Pariser Konservatorium aufgenommen. Mit Leidenschaft für Kammermusik schloss er sich der angesehenen Klasse des Ysaÿe-Quartetts an und hatte das Glück, mit Lehrern wie Claire Désert, François Salque, Jérôme Pernoo und dem Wanderer Trio zusammenzuarbeiten. Er nimmt häufig an Meisterkursen teil, insbesondere bei Mihaela Martin, Pavel Vernikov, Patrice Fontanarosa, Donk Suk Kang, Sarah Nemtanu und Stephan Picard. Er ist Mitglied des Arnold-Streichtrios.

Shuichi wird ausgewählt, um an renommierten Akademien wie der Seiji Ozawa Academy (Schweiz), der Carl Flesch Academy (wo er den Stennebrüggen-Preis sowie den Ginette Neveu-Preis erhält) oder dem Festival of Santander teilzunehmen. Er hat zahlreiche Wettbewerbe gewonnen: 2. Preis beim Postacchini International Competition, 1. Preis beim Ginette Neveu International Competition, 1. Preis und Most Distinguished Personality Prize beim Mirecourt International Competition und in jüngerer Zeit den Lipizer Competition (Gorizia) und Fritz Kreisler Wettbewerb (Wien).

Shuichi wird regelmäßig zu Festivals wie dem Mr Haydn Holiday Festival, dem Roque d'Anthéron Festival im Rahmen der Ensembles in Residence, dem Vézère Festival, den musikalischen Momenten von La Baule und dem Osterfest eingeladen de Deauville, das Giverny Festival, das Musikfestival in Guéthary, das Festival du Palazetto Bru Zane, wo er mit Künstlern wie Jérôme Pernoo, Jérôme Ducros, Michel Strauss, Raphaël Pidoux, Jean-Claude Vanden Eyden und Peter auftrat Frankl, Philippe Jaroussky, Mathieu Herzog, Antoine Tamestit, Claire Désert, Lise Berthaud, Philippe Bernold, Pierre Fouchenneret, Itamar Golan, Jean-Claude Pennetier. Mit Jean-Paul Gasparian (Klavier) und Gauthier Broutin (Cello) bildet er das Cantor-Trio, das seit September 2016 bei der Singer-Polignac-Stiftung residiert.

In der Kammermusik werden nächstes Jahr zwei CDs veröffentlicht: die beiden Brahms-Sextette von B-Records mit Pierre Fouchenneret, Lise Berthaud, Marie Chilemme, François Salque und Yan Levionnois sowie das Oktett von Schubert. Er spielt eine italienische Geige von Sanctus Séraphin (1735), die von der Zilber-Stiftung ausgeliehen wurde.

Shuichi wird von den Stiftungen Safran und Or du Rhin unterstützt.