Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

Menü

Maude Maris

Künstler

Gast des Festivals L'Appel du Large 2021

Maude Maris wurde 1980 geboren, ist Malerin und lebt in Paris. Sie absolvierte die Hochschule für bildende Künste in Caen und absolvierte anschließend ein Postdiplom an der Kunstakademie in Düsseldorf in der Abteilung Kunst / Architektur. Sie wird von der Praz-Delavallade-Galerie in Paris / Los Angeles und Pi Artworks in London / Istanbul vertreten.

Sie zeigt ihre Arbeiten regelmäßig in Gruppenausstellungen in Frankreich und im Ausland (IAC Villeurbanne, MAMC Saint-Etienne, Artspace Boan Seoul ...) oder in persönlichen Ausstellungen (40 mcube / Musée des Beaux-arts de Rennes, Kunstkapelle Jeanne d'Arc Thouars, Kapelle der Calvairiennes Mayenne ...). Seine Werke sind in vielen privaten und öffentlichen Sammlungen vertreten (FRAC Auvergne, FRAC Haute und Basse-Normandie, Fonds Bredin-Prat, Fondation Emerige, Musée des Beaux-Arts de Rennes ...).

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Im Rahmen des Festivals L'Appel du Large, das vom 2. bis 4. Juli 2021 stattfindet, bietet Maude Maris ein Öl auf dem Tisch an. "Muscheln haben keine Ohren". Der Bau einer Muschelwand hinter dem Strand, eines Steingartens, einer Rokoko-Wand, wie eine felsige Säule, wird zum Schauplatz eines Gemäldes. Kurz gesagt, eine vertikale Landschaft, die die Perspektive umkehrt und mit uns kommuniziert - jenseits der hohl von den Wellen. Weitere Informationen zu L'Appel du Large hier.