Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

Menü

Florent Marchet

Gast beim 2018 Books & Music Festival

2003: Schreiben mit Frédéric Lo über den Titel „Ce c'est pas rien“ für Sylvie Vartan. Komposition der Musik für das Stück von Nancy Huston, Angela und Marina.

2004 bis 2006: Veröffentlichung des ersten Albums "Gargilesse" (Barclay), Konstantinpreis, Charles Cros Akademie et Fair. Komponist für Clarika auf dem Album "Joker".

2007: Veröffentlichung des 2. Albums „Rio Baril“ (Barclay), aufgenommen zwischen Los Angeles, Sofia und Berry. Duett mit Katerine und Dominique A. Prix Constantin, tourte in Frankreich, Belgien und Kanada. Les Inrocks behielt das Album "Rio Baril" als eines der hundert besten Alben der 2000er Jahre (3. Franzose hinter Daft Punk und Air). Erste Kooperationen mit dem Schriftsteller Arnaud Cathrine (musikalische Lesungen bei vielen Literaturfestivals).

2008: Veröffentlichung des Buchalbums Frère Animal (Verticales / Gallimard) in Zusammenarbeit mit Arnaud Cathrine. Erstellung der Show und Tour in ganz Frankreich (Bouffes du Nord, Francofolies, European…). Teilnahme am CD-Buch Fantaisie Littéraire (Vertonung des Textes Suicide von Édouard Levé). Komposition des Soundtracks eines Dokumentarfilms für Frankreich 3, Le Choix de mon père von Rabah Zanoun.

2009: Gründung eines Tonstudios, eines Produktions- und Verlags (NODIVA). Realisierung des Albums von Clarika ("Me better"), Regie und Produktion der EP von La Fiancée, Schreiben von Texten für Axelle Red (Album "Un cœur comme le mien") und Élodie Frégé (Album "La fille de l'nachmittag").

2010: Veröffentlichung des Albums "Courchevel" (Pias), Duett mit Jane Birkin auf dem Lied "Roissy".

2011: Veröffentlichung des Albums „Noel's Songs“ (Pias), Schaffung der gleichnamigen Show, die mit Camille, Keren Ann, den jungen Chören von Paris und Gaëtan Roussel als Gäste durch die Philharmonie gehen wird.

2012: Komposition des Soundtracks von Frédéric Videaus Film À moi Seul. Komposition des Soundtracks des Dokumentarfilms Das Erbe der Klippen von Laurent Caron.

Veröffentlichung des Kinderbuches Coquillette der Schwächling (zusammen mit Arnaud Cathrine geschrieben und von Florent komponiert). Wir finden Julie Depardieu, Jeanne Cherhal, Mathieu Boogaerts… Veröffentlichung der Kinderbuch-CD Noels Lieder.

2013: Solo Tour in Frankreich und China. Komposition des Soundtracks von La part de autre von Christophe Chiesa (Dokumentarserie).

2014: Veröffentlichung des Albums „Bambi Galaxy“ (Pias).

2015: Komposition des Soundtracks von Alain Tasmas Film Nine Days in Winter.

2016: Komposition des Soundtracks von Laurence Côtes Film Pas la Mère à Drink.
Veröffentlichung des Albums „Frère Animal - Second Tour“. Komposition des Soundtracks von Patrick Milles Film "Going to Brazil"

2017: Komposition des Soundtracks von Eric Caravacas Film Carré 35 (Offizielle Auswahl der Festspiele von Cannes). Realisierung und Vorkehrungen für Lavilliers (Lied "Hoffnung"). Produktion und Komposition für Calogero (zwei Tracks auf dem Album "Liberté chérie").