Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

Nadine Jestin

Fotograf

Gast des Young Talent Springboard 2020

Nichts hat Nadine Jestin für die Fotografie bestimmt, wenn nicht diese Kameras, die die Menschen, die wichtig waren, im Laufe ihres Lebens angeboten haben. Dem Tourismus widmet sie ihr Studium und ihr erstes berufliches Kapitel seit zwölf Jahren. Wenn die Anziehungskraft des Bildes zu stark ist, ändert Nadine den Kurs, bewaffnet mit ihrem Wunsch und einer spät erhaltenen Foto-GAP. 
Nadine trat 2017 dem Kollektiv Hans Lucas bei. Seit vier Jahren widmet sie sich ganz der Fotografie. Zwischen Verrenkungen und Entdeckungen zeichnet sie ihren fotografischen Ansatz, der sich um die autobiografische Geschichte (Texte und Fotos) und die gewöhnliche Poesie dreht. Fotografie ist für sie sowohl eine Form des Outlets als auch des Teilens.  
Nadine genießt es nun, ihre Fotos in verschiedenen Medien zum Leben zu erwecken: Bücher, fotografische Objekte und Kunstdrucke in alten Rahmen.  

WIE GEHTS ? : SEINE ARBEIT FÜR DEAUVILLE
" Wie geht es Ihnen ? ist ein Projekt, das Sie einlädt, sich Emotionen zu stellen, anstatt sie zu vertreiben, sie zu teilen, anstatt ihnen auszuweichen. 
Alle Städte vibrieren vor Emotionen: Freude, Melancholie, Wut, Wagemut, Angst, Zuversicht usw. Weil Städte von Menschen bewohnt, besucht und durchquert werden. Und die Menschen selbst werden von einer Vielzahl von Emotionen gekreuzt.
Ich stellte mir eine fotografische Arbeit über unsere Emotionen vor. Diejenigen, die normalerweise behalten, versteckt, gehemmt werden müssen. Die, die ich lebe, amüsieren mich, belästigen mich, schütteln mich manchmal. Hier entscheide ich mich wiederum, mit ihnen zu spielen, indem ich sie beobachte, teile, suche, lebe, treffe. ""

____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Ausstellung vom 17. Oktober bis 3. Januar am Point de Vue - Boulevard de la Mer an der Ecke der Rue Tristan Bernard.
Vom 17. Oktober bis 1. November täglich geöffnet, dann freitags, samstags und sonntags vom 2. November bis 18. Dezember. 10:30 Uhr> 13 Uhr, 14:30 Uhr> 18:30 Uhr
Freier Eintritt