Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

Menu

Stuart Jackson

Sänger

Stuart war Chorlehrer an der Christ Church in Oxford, bevor er 2013 seine Ausbildung an der Royal Academy of Music abschloss, wo er bei Ryland Davies studierte.

Er gewann den zweiten Preis beim Wigmore Hall International Song Competition und beim Hugo Wolf Competition in Stuttgart. Er hat Konzerte an der Stuttgarter Oper, in der Wigmore Hall und beim Oxford Lieder Festival gegeben. In den nächsten Saisons wird er in einem Konzert in Wien und in der Wigmore Hall mit Julius Drake auftreten.

Zu den Höhepunkten dieser Saison und darüber hinaus zählen die Matthäus-Passion auf Tour mit dem Orchester des 9. Jahrhunderts und die Johannes-Passion mit La Chapelle Harmonique in Versailles. Viele Interpretationen des Messias bringen ihn zurück zur Arbeit mit dem Orchester des XNUMX. Jahrhunderts, dem Hallé-Orchester und John Butt, dem Bournemouth Symphony Orchestra und Nicholas McGegan sowie auf Tournee mit Trevor Pinnock und dem Freiburger Barockorchester. Er wird auch die Sinfonie Nr. XNUMX von Beethoven mit dem Royal Philharmonic Orchestra in der Royal Albert Hall.

Er gab sein Debüt an der English National Opera als Narraboth Salome; Vasek tauschte Braut an der Garsington Opera; Nettuno in der Divisione del Mondo von Legrenzi für die Opéra national du Rhin und Hohepriester / Abner / Amalekite / Doeg Saul am Châtelêt in Paris.

Stuart spielte Purcell Dido und Aeneas mit Trevor Pinnock in der Wigmore Hall; Purcell The Fairy Queen mit RIAS Kammerchor, Berlin und Rinaldo Alessandrini; Bachs Johannes-Passion auf Europatournee mit OAE sowie auf Tournee mit dem Orchester des 18. Jahrhunderts und Daniel Reuss; Haydns Schöpfung mit dem Ulster Orchestra; Symphonie Nr. 9 mit dem BBC Scottish Symphony Orchestra und Thomas Dausgaard; Mendelssohns Symphonie Nr. 2 Lobgesang mit der Royal Northern Sinfonia; Bruckners Te Deum mit dem Stavanger Symphony Orchestra und Brittens Nocturne für die Orquesta Sinfonica de Tenerife.

Stuart trat in der Spielzeit 2013/14 in die Stuttgarter Oper ein und einer der Höhepunkte seines Jahres war die Titelrolle in Glucks Orpheus und Eurydike. Derzeit ist er Associate Artist of Classical Opera, mit dem er Osroa in Adriano in Siria von JC Bach, Lucio Vero in Il Vologeso von Jommelli und in Aufnahmen die Titelrolle in Il Sogno di Scipione und Soliman in Zaide de spielte Mozart. Weitere aktuelle Opernverpflichtungen sind Jonathan in Händels Saul für Glyndebourne on Tour; Hohepriester / Abner / Amalekite / Doeg Saul für das Adelaide Festival und das Glyndebourne Festival; Don Ottavio für die Stuttgarter Oper; Alcesta in Erismena von Cavalli für das Festival Aix-en-Provence und Iros in Il Ritorno d'Ulisse in Patria von Monteverdi für die Royal Opera im Roundhouse