Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

Menu

Edwin Fardini

Sänger

Als Student im letzten Jahr am Pariser Konservatorium arbeitet er derzeit mit Élène Golgevit an seiner Gesangsarbeit. 2016 wurde er mit der Royaumont Foundation sowie der Daniel and Nina Carasso Foundation ausgezeichnet. Im April 2018 gründete er mit Mariamielle Lamagat (Sopran), Adèle Charvet (Mezzosopran) und Mathys Lagier (Tenor) L'Archipel, ein Ensemble mit variabler Geometrie, in der Singer-Polignac-Stiftung.

Er hat die Möglichkeit, seine Ausbildung durch den Kontakt mit Künstlern wie Thomas Quasthoff, Bernarda Fink und Regina Werner zu bereichern. Er mag besonders das Repertoire an Melodien, Lügen und Oratorien, das er mit den Pianisten Anne Le Bozec und Susan Manoff, dem Bariton Stephan Genz und der Mezzosopranistin Janina Baechle gestaltet.

Während der Ausgabe 2017 des Internationalen Lyrischen Kunstfestivals der Akademie von Aix-en-Provence nahm er an der Residenz teil Pinocchio und arbeitete insbesondere als musikalische Zweitbesetzung bei der Weltpremiere der letzten Oper von Philippe Boesmans und Joël Pommerat.

Im vergangenen November trat er in der Philharmonie de Paris mit dem Orchestre de Paris und dem Orchestre du Conservatoire de Paris unter der Leitung von Thomas Hengelbrock auf.

Im Konzert war er neben Anne le Bozec, Tanguy de Williencourt, Clément Mao-Takacs und dem Secession Orchestra im Großen Salon des Armeemuseums, im Athénée-Theater und im Les zu hören Athener von Genf.

Im Oktober wird er beim Royaumont Festival in einem Berg / Mahler-Programm neben Tanguy de Williencourt auftreten.

Im Dezember wird er in der singen Requiem von Brahms mit den Wiener Symphonikern und dem Orchester des Pariser Konservatoriums unter der Leitung von Patrick Davin in der Kathedrale Saint-Louis.

Im März 2019 wird er Buonafede in Il mondo della Luna von Joseph Haydn unter der musikalischen Leitung von Tito Ceccherini in der Leitung von Marc Paquien.

Edwin ist Mitglied des Vokalquartetts L'Archipel, das bei der Singer-Polignac-Stiftung mit Adèle Charvet, Mathys Lagier und Mariamielle Lamagat residiert.