Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

Menu

FILIP DUJARDIN

Fotograf 2012 zum Planche (s) Contact Festival eingeladen

© Filip Dujardin
© Sandrine Boyer

D'ville

Filip Dujardin schafft architektonische Fiktionen. Nach seinem Architekturstudium entschied er sich, sein belgisches Kulturerbe, das von Surrealisten wie Paul Delvaux oder Raoul Serveais, zu behaupten. Er setzt seine Fotografien von Gebäuden in genialen Fotomontagen zusammen. Das Ergebnis scheint direkt aus Science-Fiction-Filmen zu stammen, mit einer unwahrscheinlichen und skurrilen Seite. Ausgehend von neutralen, optisch unattraktiven Gebäuden sind die seltsamen und faszinierenden Mikados manchmal seltsam störend.

2012 schlug die architektonische Identität von Deauville ein neues Kapitel in seinen imaginären Architekturen auf. Seine Rätsel um Gebäude wirken wie ein städtischer „Wiederaufbau“, eine neue Architektur, die weder völlig neu noch wirklich schon gesehen ist. Eine echte Tour de Force für eine neue Vision von Deauville mit einem garantierten Überraschungseffekt!