Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

LA FARBSTOFF VON VILLERVILLE, Ein Spaziergang an der Seite der Klippen
Eines der Symbole des Strandes von Villerville, einem Dorf mit Charakter im malerischen Dorf alte Straßen und farbenfrohe Häuser, von denen einige Fachwerkhäuser sind.

C. David
Stadt von Villerville
Stadt von Villerville

Longue de 450 mètres, la digue de Villerville permet de se promener en contrebas du village construit à flanc de falaises, le long de la plage à marée basse ou au bord de l'eau lorsque la marée est haute et qu'elle disparaît presque totalement. D'abord construites en 1810 en bois pour protéger les terrains qui glissaient vers la mer, elles ont été reconstruites en 1920 en béton telles qu'on les connaît aujourd'hui.

Der Zugang erfolgt über das Zentrum von Villerville auf der Ebene des alten Kasinos über eine kleine Steintreppe auf halber Höhe der Kreuzung von "Monkey in Winter" (Film von Henri Verneuil, gedreht 1962 in Villerville mit Jean Gabin und Jean-Paul Belmondo) oder am Parc des Graves, der es Ihnen ermöglicht, den Strand von Graves zu erreichen, einen wilderen und idealeren Ort für Spaziergänge in der Natur! Auf dieser Seite befinden sich auch die 4 km langen und 60 m hohen Cliffs of Roches Noires, die sanfte Hänge und steile Wände abwechseln.

Stadt von Villerville
Stadt von Villerville
Stadt von Villerville

Der Parc des Graves

Ein Garten auf den Klippen
Die Klippen der Roches Noires lesen Sie mehr