Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

Menü

Edwin Crossley-Mercer

Musiker

Eine wahre Offenbarung der jungen französischen Generation, Edwin Crossley-Mercer, gab nach seinem Studium am Zentrum für Barockmusik in Versailles und Berlin 2006 sein Debüt in Berlin Don Giovanni und ist heute Gast auf den renommiertesten internationalen Bühnen.

2009 sang er Guglielmo (Così fan tutte) beim Aix-en-Provence Festival. Anschließend debütierte er an der Pariser Oper in Ariane in Naxos (Harlekin) und singen La Juive (Albert) in Amsterdam, La Cenerentola (Dandini) an der Nationaloper des Rheins, Hippolyte und Aricie (Thésée) bei den Festivals in Beaune und Versailles, Castor und Pollux (Pollux) im Champs-Élysées-Theater. 

In Berlin (Staatsoper und Komische Oper) singt er in BöhmeDer freischütz et Dr. Faustus unter der Leitung von Daniel Barenboim. Edwin Crossley-Mercer gab anschließend sein amerikanisches Debüt als Figaro (Die Hochzeit des Figaro) mit den Los Angeles Philharmonic und Gustavo Dudamel und tritt in auf Plataea (Jupiter) in New York, Wien und Paris. 
2013 sang er die Titelrolle von Don Giovanni in der Dijon-Oper. Er spielt Jean-Jacques Rousseau in Genf bei der Schaffung von Philippe Fénelon JJR und spielt Leporello (Don Giovanni) 2014 beim Glyndebourne Festival.

In Konzert und Rezital trat er in Bayreuth und New York auf und reiste durch Paris und Sankt Petersburg, insbesondere mit dem Bayerischen Rundfunkorchester oder dem National Orchestra of France. Er wurde 2007 mit dem HSBC Foundation Award und dem Lili and Nadia Boulanger Prize ausgezeichnet Motetten von Charpentier, Arien- und Opernauszüge von Lully und Carmina Catulli von Michael Linton. 

2014/2015 interpretierte er Papageno (Die Zauberflöte) und Harlekin an der Pariser Oper, Claudio (Beatrice und Benedict) beim Saito Kinen Festival in Japan und tritt mit den Berliner Philharmonikern in auf Fausts Verdammung in Baden-Baden. Er hat gerade Eurymaque in interpretiert Penelope von Fauré an der Opéra national du Rhin.

In diesem Jahr wird Edwin Crossley-Mercer insbesondere Le Comte (Die Hochzeit des Figaro) im Teatro Petruzzelli in Bari, Lescaut (Manon de Massenet) in Dallas und die Schaffung von Penthesilea von Hauke ​​Berheide beim Mauerschaufest der Bayerischen Staatsoper in München (Juli 2016).