Französisch Niederländisch Englisch Deutsch Spanisch

Menu

Mathilde Calderini

Musiker

Mathilde Caldérini studierte Flöte bei Claude Lefebvre am CRR in Paris, dann bei Sophie Cherrier und Vincent Lucas am CNSM in Paris. Anschließend perfektionierte sie ihre Fähigkeiten an der Royal Academy of Music in London mit William Bennett und Samuel Coles. Unter der Anleitung von Paul Meyer und Eric Lesage entwickelte Mathilde Caldérini ihre Leidenschaft für Kammermusik. Sie ist Mitglied des Ensemble Ouranos, eines Bläserquintetts mit variabler Geometrie, das bei der Singer-Polignac-Stiftung residiert und mit dem sie 2018 beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Lyon den ersten Preis und den Publikumspreis gewann.
Mathilde wurde in Frankreich geboren und hat eine Karriere in ganz Europa und Asien. In den letzten beiden Spielzeiten wurde Mathilde eingeladen, als Solistin in Frankreich mit dem Orchestre National de France, dem Orchestre des Pays de Savoie, dem Ensemble Nouvelles Portées, dem Sécession Orchestra, aber auch in Deutschland mit dem Orchester von zu spielen Radio Stuttgart, Türkei, mit dem Bursa State Symphony Orchestra und in Asien, mit dem Tokyo Ensemble, Osakas Hyogo Performing Arts Orchester, dem Kobe City Chamber Orchestra und einer Tournee in Korea mit dem Bucheon Philharmonic Orchestra.
Mathilde tritt auch in Konzert- und Kammermusik auf, insbesondere beim Radio France Festival in Montpellier, beim Musique à l'Empéri, beim Deauville Festival, beim Aix-en-Provence Easter Festival, bei den Flâneries Musicales de Reims im Rencontres Musicales de Calenzana spielt beim Classic Festival in Guéthary neben Renaud Capuçon, Nicolas Angelich, Paul Meyer, Edgar Moreau, Aurèle Marthan, Guillaume Bellom, Agnès Clément, Denis Pascal und Marie Chilemme.
Mathilde wird durch das Prize des Neiges Vocation Grant und das Clos Vougeot Grant unterstützt.